Samstag, 23. Juni 2007

Lebenszeichen

Vorweg: Keine Sorge, unser Blog lebt noch! Es gibt aber im schönen Juni, aufgrund diverser Lernbeschäftigungen, leider keine berichtenswerten Aktionen. Norbert wurde das Ganze zu bunt. Er schloss seine Diplomarbeit ab und erzeugte im Bezug auf Boulderwandneubau mächtigen Druck auf den armen Flori - als ob ich zurzeit nicht schon genug zu tun hätte.
Heute war quasi der Spartenstich der Planungsoffensive für den Ausbau unserer Folterkammer. Einen ganzen Vormittag - ohne Jausenpause übrigens - dauerten die Vermessungsarbeiten. Die ersten paar Eindrücke unseres Vorhabens bekommst du hier brandaktuell.
Zum einen die bestehende Anlage mit Campus u.dgl. - zum anderen die geplante verstellbare Wand im CAD (gelb sollte die Kletterfläche werden).
Ach übrigens: Im September wird gebaut. Sponsoren und vor allem Arbeitskräfte werden immer gebraucht - einfach bei mir melden oder hier Posten.






Kommentare:

Anonym hat gesagt…

na wahnsinn, da seids ja gscheit fleißig!
... da gibts dann noch einen grund mehr nach mondsee zu kommen, obwohls dort ja bekanntlich immer regnet! :))

Anonym hat gesagt…

ziel: mondsee bei regen noch attraktiver zu machen

softmover hat gesagt…

ajo, aprobos. zwecks da statik solltma uns a bautechnikerin aus graz kommen lossn...

Anonym hat gesagt…

na dann müssts aber noch a paar jahre warten - wenn ihr nicht wollt dass das ganze nach 2 minuten wieder einstürzt... :)

softmover hat gesagt…

najo - zwei jahre wirds mindestens dauern... :-)

Rob hat gesagt…

Oder wir führen einfach einen Anreissfaktor ein, eine Kombination aus Körpergewicht und maximalem Schwierigkeitsgrad. Oiso, sog ma mit 80kg darf ma maximal an 8er klettern um auf der Wand zugelassen zu sein. Des wa dann a Faktor von 640. Umgekehrt hoasst des, wannst an 10er kletterst derfst höchstens 64kg hom (640 / 10 = 64).

So kunnt ma eventuell sicherstellen dass die Statik ned überlastet wird, und die Kletterer ned so foast.