Sonntag, 6. März 2011

Schwäbisches Frühlingserwachen

Heute gehen wir mal nicht weg. Also zumindest ich nicht. Kann ja nicht sein das wir das dritte Wochenende in Folge zweimal steil gehen. Und morgen soll die Sonne scheinen. Die wollen wir mal sehen. Genau, wir gehen Klettern. Nicht in die Halle sondern raus.
Dann wär des au gschwätzt.

Samstag Morgen halb 11 in Deutschland. Parkschein geholt, frisch gefrühstückt. Motivation vorhanden. Nur kein Knoppers. Also auf zur Kesselwand. Ins hinterste Örtchen im Lenninger Tal.


Und wie wir mit schönen Wetter belohnt wurden. Perfekt. Anfangs warn wir noch gut alleine an der wohl besten Felsadresse hier im Stuttgarter ähm schwäbischen Raum, aber gegen eins krochen die Locals aus den Löchern. Obwohl waren eher Urgesteine als Locals.


Dank der Schwäbischen Werte ordentlich gefürchtet aber trotzdem plaisiert und umgelenkt oben. Schön. Zur Belohnung gabs ein Eis inkl. Kaffee am Kaiserbau. Herrlich. So ein Samstag.

Haha, hab ich grad gefunden. Irgendwie treffend. Zitat Stern:
"Als Schwabe befindet man sich automatisch am anderen Ende der Popuaritätsskala. Mich interessiert, woher das kommt. Im Spätmittelalter waren die Schwaben überall als verluderter, versoffener Haufen bekannt. Heute gelten wir als geizig, verbiestert, unfroh."

Und achso. Ja heute. Nebelgraukaltkopfweh irgendwas. Irgendwie passend.

Kommentare:

unmovedmover hat gesagt…

Schon fein, das Klettern im Sonnenschein.

happymover hat gesagt…

Super! Es geht also in Deutschland auch ohne Knoppers. LG Ju+Ch

funmover hat gesagt…

Sieht ganz danach aus, als ob der Winter doch mal ein Ende hat - das sind gute Neuigkeiten! :)