Dienstag, 8. Januar 2013

Jahreswechsel mitten im Frühling

Eigentlich war ja geplant, die Feiertage zum Schitouren gehen zu nützen, doch wie so oft kam alles anders als gedacht.
Die Schi wurden wieder in die Ecke gestellt und stattdessen der Kletterrucksack geschultert. Gemeinsam mit einem Haufen motivierter Wegfahrer wurden die Autos gestartet und es ging ab nach Kroatien. 


Kompanj ist zwar das Nachbarkaff der kleinsten Stadt der Welt (Hum, 24 Einwohner), kann aber mit einer beeindruckend langen Felswand aufwarten. Der strahlende Sonnenschein und die frühlingshaften Temperaturen ließen uns schnell vergessen, dass eigentlich Winter ist und so wurde fleißig geklettert (Sinter ohne Ende!) und in der Sonne gedöst. 





 
Wie man sieht, sind wir heuer äußerst entspannt und zufrieden ins Neue Jahr gerutscht und man kann nur hoffen, dass es in dieser Liga weiter geht!

Kommentare:

unmovedmover hat gesagt…

So in der Sonne liegen und a bissl grein könnt i ma a grod gut vorstellen...

happymover hat gesagt…

ach, den frühling vorziehen, das kann schon was.
ju+ch

rockmover hat gesagt…

Der Fels sieht echt cool aus!!