Mittwoch, 2. April 2014

Winter, Frühling und Sommer. Alles an einem Wochenende

Dieses Jahr war nicht so ganz der Vorbildwinter könnte man sagen. Ausreichend Schnee gabs meist nur aus der Kanone und ich blicke in Summe auf stolze 0,0 Skitouren zurück. Bedauerlich, bleibt zu hoffen, dass sich damit noch kein allgemeiner Trend abzeichnet.

Soweit zum Winter. Weil es das noch nicht gewesen sein kann und man aus dem birkenpollenverseuchten Stuttgart raus muss, haben wir uns für ein entspanntes Wochenende in den Schwarzwald zurückgezogen. Zum Skifahren, natürlich.



Wie man sehen kann gehts da auch nimmer recht lang, aber der eine oder andere Schwung war schon noch drin. So waren wir zumindest auch mal mit den Skin auf dem höchsten Berg in BW. Nennt sich Feldberg - für alle die im Quizduell mal gefragt werden.




Nach gekonntem Saisonabschluss bietet es sich am zweiten Tag an, direkt aufs Bike umzusteigen. Ein paar Höhenmeter tiefer steht dem nichts mehr im Weg. Vom Titisee gings in Richtung Feldbergsee und über das Skisprungmekka Hinterzarten zurück zur Basis...



... um gleich auch noch die Badesaison zu starten. Hat zwar gedauert, aber rein sind wir dann doch noch. Leicht frisch kann man sagen, vermutlich etwas Schmelzwasser drin.



Natürlich war das Wochenende auch noch Genuss angesagt. Neben "gesunder" Ernährung gabs natürlich was ganz was feines. Weißbier - wohlgemerkt fast billiger als der Cappucino - und selbstverständlich eine Schwarzwälder Kirsch.


In diesem Sinne, wer braucht schon den Frühling, der Sommer ist da.

Kommentare:

hardmover hat gesagt…

Schwarzwälder Kirsch und Weißbier - was für eine Kombi!

funmover hat gesagt…

Das Wasser schaut sogar am Foto bissl koid aus... Mutig!