Dienstag, 20. Januar 2015

Spät, aber doch


Spät, aber doch, hat mich die Skitourenlust noch gepackt und ich hab die Alpinschi beiseite gestellt. Dafür konnte ich es letzten Samstag gar nicht mehr erwarten und so gingen Seppi, Christoph und ich trotz nicht optimaler Bedingungen auf das Schilcheck bei Flachauwinkl. Der Aufstieg ließ schon große Zweifel aufkommen, Seppi schnallte die Schi mal kurz ab, Christoph und ich schrammten drüber. Die Abfahrt erfreute uns in der oberen Hälfte mit flockigem Powder, ganze wider Erwarten, dann Firn, dann Bruchharsch und zuguterletzt nahmen wir dankenderweise an der Forststraße vorlieb. 


Nach dem ersten Test - juhu i konns nu und bin ned eigonga - und lang ersehnten Schneefall kamen Maxi und Birgit mit ins Boot. Die Wahl fiel auf das kleine und feine Grünköpfl und Dienten erwies sich als gute Wahl, zumal es dort wirklich verhältnismäßig "große" Schneemengen gab. Schöner Pulverschnee und super Abfahrt! Ein Dank an die tolle Gruppe!





Ja, die Lust hat mich wirklich gepackt! Am Montag ging ich dann mit der Pensionistentruppe Mutti und Tante auf den Korein. Traum Tagerl, weniger Schnee als in Dienten ist zu vermerken, aber doch ein lohnender Klassiker am Rande des Tennengebirges. 




Erwähnenswert sei noch:
Maxi - "schaut eh nimma so schlecht aus" wie Christoph kommentierte
Christoph - "wo schreib ma denn des hin, dass a eigonga is"
Seppi - "i muas ma echt a moi a Jausn kaufn"


Kommentare:

happymover hat gesagt…

Da ist man einmal etwas langsamer und schon wird darüber gebloggt...Wer den Schaden hat, muss für den Spott nicht sorgen!

Aber am Sonntag hat's g'staubt - das war was!

funmover hat gesagt…

Danke fürs Eintragschreiben! War echt a feine Tour am Sonntag! Und Seppi: Dei Jausn passt scho - Schokolade kann man immer essen! :)