Donnerstag, 23. April 2015

Gräfin Judith


Wie beehren uns hiermit kundzutun, dass wir Frau Judith Eder nach überlieferter Zunft und Ordnung der Aerostatik mit Feuer und Spiritus Vini auf den Namen

"Gräfin Judith, 
lautlos und begeistert über die Wälder von Seefeld 
gleitende Himmelsfee von und zu Natters" 

getauft haben.

Die Taufe war schon recht traditioniell - die Haarspitzen wurden angezunden und mit Spiritus Vini abgelöscht. Den Rest haben wir dann getrunken, da fängt der Tag schon lustig an. Nachdem man in den Adelsstand gehoben wurde, darf man auch nicht mehr Ballon "fliegen", sonst zahlt man eine Runde. 

Facts (für Netsomover):
- 3.100m Höhe
- 28 km/h
- 160 kg Ballonhülle
- 4.500 Kubikmeter Luft 
- die erste Besatzung bestand 1783 aus einem Hahn, einer Ente und einem Hammel (der Hahn hat sich den Fuß gebrochen, aber nur weil der Hammel ihn getreten hat)
- die gestrige Besatzung bestand aus fünf lustigen Tiroler Passagieren, Pilot Graf Andy und einer Oberösterreicherin


alle müssen mithelfen


Andy gibt Vollgas!
Auf meine Frage, ob er schon mal einen Ballon
verbrannt hat anwortet er: "Ja, sicher, jeder macht das!"


lautlos schwebt man als Teil der Strömung dahin




Landung





Kommentare:

hardmover hat gesagt…

Sehr cool. I will auch so ein Ding zum Exploren!

funmover hat gesagt…

Wow, das muss echt toll gewesen sein! Wann machst einen Rundflug für alle Motion-Rocker? :)