Donnerstag, 29. Oktober 2015

Was ist besser als Wochenende? Ein langes Wochenende!

Und wo verbringt man so ein schönes, langes Wochenende am besten? Richtig - in den Bergen! Wie jedes Jahr im Herbst stand auch heuer wieder ein Hüttenwochenende an. Diesmal verschlug es uns auf die Postalm, wo wir 4 Tage in der wunderbar urigen Sulzaustube verbrachten.


Die erste überschüssige Energie wurde im Klettersteig verpulvert. Obwohl es keine richtig schweren Stellen gab, ließen die ausgesetzten Passagen und Balanceakte so manches Herz tiefer rutschen. Doch wer so gerne auf künstlichen Wegen und Stahlstiften herum turnt, der hat es nicht anders verdient... Schadenfreude ist manchmal schon was Schönes... ;-)

Am Samstag präsentierte sich der Herbst in seiner vollen Pracht und der Aufstieg auf den Braunedl war ein reiner Genuss. Eine lange Gipfelrast und ein Einkehrschwung auf der Postalm perfektionierten den Tag.


Am Sonntag galt es den Hausberg der Sulzaustube zu besteigen - den Rinnkogel. Vom Anfang bis zum Ende ging es schneidig bergauf sodass das Ziel bald erreicht war. Die felsigen Passagen vor dem Gipfel brachten noch eine schöne Abwechslung in den Aufstieg.


Das wunderbare Hüttenwochenende, an dem weder die Berge, die Sonne, die Gemütlichkeit, die kulinarischen Genüsse noch die lustige Gesellschaft zu kurz kamen, wurde durch einen Ausflug am letzten Tag aufs Wieslerhorn abgerundet.

Kommentare:

hardmover hat gesagt…

Das nächste Mal bitte mit Fledermaushook im Klettersteig!

happymover hat gesagt…

Coole Herbststimmung!

rockmover hat gesagt…

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah :-)
Klingt nach einem tollen Wochenende!