Montag, 23. November 2009

Stoabeißer

Im wunderschönen Spätsommer (Mitte November?!?) zog es mich wieder mal in die Heimat und da sollte natürlich ausgiebig geklettert werden.
Norbert und mich packte der alpine Geist und wir gingen nun endlich, die schon länger geplante Mehrseillängenroute.
Entgegen unserem anfänglichen Zweifel lichtete sich der dichte Nebel noch bevor wir am Einstieg waren und ein traumhaftes Kletterwetter wartete auf uns.
Die Kletterei war super, jede Seillänge übertraf die vorhergehende in Punkto Schönheit und das Ambiente war sowieso spitze.
Kurz: Es war ein pures Vergnügen diese Tour klettern zu dürfen.





























Kommentare:

funmover hat gesagt…

Schaut echt fein aus!
... fast könnte man glauben, dass die Mot´ler bald zu richtigen Alpinisten werden! ;)

happymover hat gesagt…

brav jungs! nur weiter so in die hohen wände! als nächster schritt dann mit keile und friends...
judith+christoph