Sonntag, 26. Juni 2011

Grimming

Der Grimming ist schon ein besonderer Berg, wenn man dann noch immer dran vorbeifährt, muss man auch mal rauf.
Das Wetter war dann doch schlechter als gedacht bzw. erhofft, so wurde der geplante Südostgrat gleich von vornherein ausgschlossen.
Durch Sturm und Nieselregen waren wir innerhalb kürzester Zeit von Kopf bis Fuß platschnass und insgeheim wartete jeder auf den Satz "Sollten wir nicht besser umdrehen?", doch er kam nicht.
So kämpften wir uns bis zur Biwakschachtel durch, wo wir dann schlotternd aufjausneten.
Der wahrscheinlich schönste Moment war dann, als es wieder hieß rein in die nassen Klamotten und raus in den eiskalten Wind.
Da war dann das Bergabgehn, das anfangs noch mangels Beweglichkeit schwer viel, eine willkommene Erwärmung.










Kommentare:

injurymover hat gesagt…

Brav gekämpft, aufn grimmig Grimming! Beim Gruppenfoto lachen wieder alle...

funmover hat gesagt…

Gut, dass man das Frieren und das nasse Dahingestolpere so schnell wieder verdrängt - da bleibt dann nur ein Eindruck zurück: Schön wars! Und nächstes Mal ist der SO-Grat fällig, mit Aussicht!

softmover hat gesagt…

ihr seits gut... ;-) ist dsa eigentlich ein vorher oder nachher bild? sieht alles so trocken aus ;-)

softmover hat gesagt…

obwohl wenn man nochmal genau drauf schaut könnt das alles so naß sein, dass es schon wieder trocken aussieht... naja. jetzt ists ja wieder wärmer. gut durchgehalten.