Dienstag, 12. März 2013

Isklatring i Norge

Nach erfolgreichem Schnelltraining konnten wir uns nun in das Land der Trolle und des Eises wagen.
Anfangs war der Eisbericht noch etwas bedenklich, da es in Trondheim regnete. Aber wir fanden noch genug kalte Täler und kletterten in Drivdal, Vinstradal und Eikesdal.
Wir starteten gleich voll durch mit dem Kongsvollfossen, diesmal mit unterem Teil und dadurch um einiges länger. Leider hat er auch diesmal wieder ein Opfer gefordert...

Christoph im unteren Teil vom Kongsvollfossen
Unsere Fotografin ist auch geklettert

Nach einem sonnigem Sightseeingruhetag in Trondheim gings wieder zum Eis. Bei Sonnenschein und perfektem Eis war das klettern der reinste Genuss und Judith fasst gleich den ersten Sonnenbrand des Jahres aus.

Christoph solide im Vorstieg
Seppi haut gscheit eini in Vinstradalen
In der Hütte in Oppdal stießen dann die eiskletternden Flachländer (Deutschland, Dänemark und Holland) zu uns. Am nächsten Tag gings weiter zum malerischen Eresfjord und ins Eikesdal, wo das Eis zwar schon sehr gelitten hat aber es ist auch noch ganz gut gegangen, Panorama und Wetter waren top!

Malerische Autofahrt - selbst ohne Eisklettern schön


Sonnige Tour in Eikesdalen
 
Vor der Abreise gings noch mal zurück ins Vinstradalen, wo Christoph und Seppi noch ihren "König" bestiegen und Judith nach 60m abgeseilt wurde...
Christoph und Seppi im KKK, ihrer "Kingline" für diese Saison
 Nach erfolgreichen 5 Klettertagen in einer Woche können die Eisgeräte getrost eingesommert werden.

Kommentare:

funmover hat gesagt…

Schaut aus als hättet ihr eine super Woche gehabt! Bin schon auf persönliche Erzählungen gespannt!

softmover hat gesagt…

geilo. super bild vom hacker. auf bald. lg flo