Montag, 6. Mai 2013

Norwegenreport Teil 5

Auch hier im Norden ist es nun, mit etwas Fantasie schon fast frühlingshaft. Erste Blümchen sprießen, es schneit aber trotztdem noch ab und zu. Regelmäßige Regengüsse erschweren leider das Klettern etwas, dank gefühlten 180km/h Wind, trocknet es dann aber auch halbwegs schnell wieder auf. Da Hell zwar nicht (mehr) zugefroren aber abgesoffen ist, gings nach kurzer Felseingewöhnungsphase zum Trad - und Sportklettern in die weitere Umgebung. Die Gebiete sind zwar nicht riesig, aber der Fels ist richtig cool zu klettern und landschaftllich auch ganz ok.





Kommentare:

funmover hat gesagt…

Die Fotos schaun ja sogar ohne Sonne gut aus - da muss es landschaftlich wirklich halbwegs ok sein! :) Viel Spaß weiterhin und hoffentlich kommst bald mal nach Hell, mir hats dort voll daugt!

hardmover hat gesagt…

Feine Sache! Wo bist du den immer unterwegs? Schaut bisl aus wie Oslo-Gegend... Machs gut, ciao

unmovedmover hat gesagt…

Na is "direkt" bei trondheim (ca.1.5h). Richtung Fosen aber schon noch a Stück südlich von Harbak