Dienstag, 29. März 2016

Auf der Suche nach den Ostereiern

Alle Jahre wieder versteckt der Osterhase kleine und große Geschenke für Suchwütige. Doch wo gibt es die besten Ostergeschenke? Diese Frage stellen wir uns schon lange und die Suche danach führte uns in die entlegensten Gebiete (Maltatal, Tessin, Frankenjura, um nur einige zu nennen), in denen wir die verschiedensten Ostergeschenke vorfanden. Manche waren leicht mitzunehmen (richtige Geschenke eben), andere hatten nur eine Geschenkspackung und stellten sich dann doch eher als Zuckerl zum Zähne-Ausbeißen heraus.
Heuer führte uns die Suche in die Wachau, die ihre Schokoladenseite für uns hervorkehrte. Schon der Zustieg zum ersten Bouldergebiet konnte als Zuckerl bezeichnet werden:
Die ersten Ostereier wurden von uns schnell im Gras liegend gefunden und ruck-zuck einkassiert!
Auch in anderen Teilen der Wachau wurden wir fündig und vergnügten uns stundenlang in groooßen Osternestern mit Eiern in allen Größen und Formen. Maxl konnte auch hier einige Geschenke auspacken. Manche Ostereier erwiesen sich aber als hart wie Gneis und wir entschieden uns, diese für die Eiersuche im nächsten Jahr liegen zu lassen...
  
 Wir hoffen, der Osterhase hat noch viiiiele große und kleine Eier in naher und weiter Umgebung versteckt, die von uns bis zum nächsten Osterfest gefunden und einkassiert werden!
 

Kommentare:

rockmover hat gesagt…

Voi cool! Sieht sehr jungendlich aus mit Baord und Kapperl. Maxi, bist du des?

happymover hat gesagt…

Aja, und zu mir vorher sagen ihr fahrt zur Marillenblüte in die Wachau...

hardmover hat gesagt…

Ja das bin ich! Nachdem im Lungau der Berg zu steil war fürs Longboard bin ich jetzt im Flachland damit ausgerückt.