Montag, 4. Mai 2009

Tjörn Island Weekend

Mein zweiter Schwedentag beginnt mit einem kleinen Wochenendausflug an die schöne Westküste. Das gerade ich in diesem Land vor lauter Freude in so eine Plattensau einsteige, hätte ich mir beim obligatorischen Begrüßungskaffee in Götebourgs Innenstadt auch noch nicht erträumt. Aber sehet selbst....
Die von extremen Kampfgeist und Motivation geprägten "Entspannungstage" werden wohl als das bislang erfolgreichste Birgitkletterwochenende in die Geschichtstafeln gemeisselt! Eine unüberwindbare Schweinsausdauerkrücke nach der Anderen wurde eiskalt einkassiert!

Mir brannte beim Holzhacken fürs gemütliche Abendfeuerchen neben den Fingern auch anständig der A...

Was soll man vom Maxl Neues schreiben? Hm, gschafft hat er schon wieder alles was er sich vorgenommen hat, und das war einiges. Aber bei diesem Kraftlackel auch kein Wunder!


Nachdem ich mich nach zwei Klettertagen kaum mehr ohne Schmerzen bewegen konnte, war es Zeit die paradiesische Meeresbucht zu verlassen, in Richtung Götebourg, ins Kaffeehaus. Zur Entspannung von der Entspannung.

Hurra auf den Urlaub! Und für alle harten Arbeiter/Lerner/Gammler - daheim ists auch schön. Irgendwie.

Kommentare:

funmover hat gesagt…

"Daheim ists auch schön. Irgendwie." Oder irgendwie auch nicht, zumindestens nicht so schön wie dieses Wochenende war! Statt coolen Touren, tollem Wetter, warmen Lagerfeuer und viiiel Spaß mit euch "genieße" ich grad Sturm, Regen und Lernen. Auch schön - irgendwie... :-)

happymover hat gesagt…

wo ist denn da die platte auf dem foto? ich seh' keine platte! aber schonmal gut, dass du dich wieder im vorstieg rauftraust.

christoph

rockmover hat gesagt…

"Daheim ists auch schön. Irgendwie." Je mehr ich von der Welt sehe, desto mehr schätze ich die Heimat!