Montag, 24. September 2012

Dolo Trip

Seppi, Judith und ich waren auf einer kleinen Exkursion zu den schönen Türmen der Dolomiten. Vier Tage alpinklettern in steilem Fels, Sonnenschein und kurze Zustiege waren wie ein Traum.

Zuerst wagen wir uns in die Abramkante, eine weiter Tour auf der Top-Liste von Judith's Dad. Top Tour mit ausgesetztem Abstieg.

Wir nähern uns der Schlüsselstelle der Abramkante


Nach einigen Eingewöhnungs-SL wagt sich Seppi in den Vorstieg. Nachdem er gleich von der Route abkommt und keine Haken mehr findet, lernt er wie wichtig es ist, das Topo genau zu kennen.
Er hat die Haken dann doch wieder gefunden.


Nach einer gemütlichen Campingnacht machten wir uns auf zur Dibona-Führe am Sas Pordoi. Seppi steigt die Run-outs in den unteren SL wieder in großartiger Manier vor.

Ein paar Quality-Pitches ließen sich finden in der Dibona-Führe

Abstieg übers Große Schuttband

Tag 3 nutzen Seppi und ich zu einer Begehung der Messner am 2. Sellaturm. Klassischer Type II Fun: "no fun while doing it; but fun afterwards." Großartige Kletterei! Leider keine Kamera mitgenommen.

Am Tag der Abreise noch eine schnelle Begehung der Trenker-Verschneidung am 1. Sellaturm.

Gipfelfoto am 1. Sellaturm, den wir ganz für uns allein hatten


Die Dolos haben auch im zweiten Anlauf überzeugt!

Kommentare:

funmover hat gesagt…

Schaut nach einem super Kurzurlaub aus - wobei mich die Einstellung zu "no fun while doing it" noch nicht ganz überzeugt hat! :)

rockmover hat gesagt…

...drum war ich da ja nicht dabei :)