Mittwoch, 28. November 2012

Balkonprojekt

Lang ist‘s her, dass ich in diesem Klettergebiet richtig angewerkt habe. Die meisten lässigen Linien schon geklettert, alle übrigen Projekte immer nass – irgendeine Ausrede findet sich immer. Stopp – ein Stückchen Fels gibt’s es doch noch das gemacht gehört: Klem’s Balkonprojekt!

Vor drei Jahren mal reingehängt, die Vision dieses Stückchen Fels zu bezwingen war jedoch noch sehr weit weg. Wenn´s bisher net mal der General gemacht hat, wird‘s wohl etwas schwerer sein…Nach dem DWS-Malle-Trip im Jahr 2005 ist der Kontakt zu Klem abgerissen, wohl auch bedingt durch seine Kletterpause und mein Studium in Graz. Doch eines Tages läutete das Telefon und die Funkstille war beendet. Die News der letzten Jahre wurden ausgetauscht und der erste gemeinsame Klettertag nach Klem‘s Pause ausgemacht. Wo ging’s hin? Natürlich zum Balkonprojekt! Klem’s Lösung für den Start war mehr oder weniger perfekt wenn auch extrem pressig. Für den Schlüsselzug kombinierten wir unsere Pläne. Noch ein paar Tage anwerken und Klem zeigte vor wie es gemacht gehört – 18 Jahre Projekt und nun gepunktet, da kommt Freude auf! Das Bier danach beim Wirten versteht sich
von selbst…



Genau eine Woche bzw. 2 Klettertage später saß ich wieder beim selben Wirten. Auch mir war es gelungen, die 6 Boulderzüge fehlerlos aneinanderzureihen und den alles entscheidenden Zug ins schwer zu treffende Zweifingerloch draufzusetzen. Der leichtere Ausstieg war trotz kalter Finger dann ein Genuss.
 

Kommentare:

funmover hat gesagt…

Na da hast wohl im letzten halben Jahr gscheit Power angesammelt! Suuuuuper Leistung!!!

Anonym hat gesagt…

strom ende nie. brachiale linie. bam oida! greetings vom koi.

happymover hat gesagt…

gscheit guate leistung! sehr cool dass das projekt wer geklettert ist! das reicht sogar um ins "rock and ice" zu kommen. weltklasse!
ju+ch

softmover hat gesagt…

jea! super!