Freitag, 6. Februar 2015

Welcome to Innsbruck!


Wenn man Innsbruck exploren will, steht zuerst mal eine Schitour auf den Hausberg am Programm. Den Patscherkofel habe ich schon mehrmals von der Stadt aus gesehen, der große Sender ist einfach unverkenntlich.

Patscherkofel von Innsbruck aus

Auf diesen Klassiker muss mal mal hinauf! Und 10min Anreise sind schon sehr nobel! Am Gipfelanstieg gabs dann noch einen Kampf mit dem Wind, dementsprechned kurz war auch die Gipfeljause - schnell Tee trinken und aufpassen, dass nix verblasen wird. Der lange Aufstieg macht nicht immer Spaß, dafür kann man aber 1300hm wieder runter fahren! Mein Blick schweift nochmal über die umliegende verschneite Bergwelt, is scho sehr cool do!! 


unten meist fader Pistenhatscher mit ein paar netten
Umwegen wird mit schöner Aussicht entlohnt


zum Gipfelkreuz wagt sich niemand,
da wird man ohne Anseilen vorne hinunter geblasen

Nordkette



äähhhmm jo, da Wind geht do immer

der einzige Berg den ich dort kannte...




1 Kommentar:

funmover hat gesagt…

Schon was Feines, so ein Zweitwohnsitz!