Freitag, 22. Oktober 2010

Rethel Couloir

Zwei Tage frei - wo foama hi? Judith will wieder moi an Gipfi und Christoph will klettern. Also rauf zum Wedge Mount Lake, denn die Mountaineering Saison neigt sich dem Ende zu. Nach einem für hier relativ kurzem Zustieg, kamen wir bei der Hütte an, wo wir mit 10cm Neuschnee überrascht wurden. Also kurz überlegen, was wohl die beste Herhau-Möglichkeit mit nicht allzu ungutem Abstieg ist. Nach einer Explorer-Tour bei Sonnenuntergang/Mondaufgang fiel unsere Wahl auf den Rethel Couloir.


Unsere Hütte in frisch verschneiter Winterlandschaft. Sche woas, wenn auch mit -12°C viel kälter als erwartet.



Ein "Alpine Start" wurde es diesmal nicht, was war bloß mit dem blöden Wecker los? Also ging es spät, aber doch, los um den See herum. Der erste Blick auf unseren Couloir:



Die Tour startete für unseren Geschmack etwas zu sanft, dafür war aber das Panarama direkt über den Wedge Mount Lake überaus beeindruckend.



Weiter oben wurde es dann endlich steiler und interessanter.



Letzter Blick den Couloir hinab.


Und das beste jeder Nordwand: Hinaus über die Gipfelwechte und ab in die lang ersehnte Sonne - ein überwältigendes Gefühl!!
Yeah, herghaut!



Der Abstieg war länger als erwartet, hintn umi und bei da Schoatn irgendwo wieda owi. War ziemlich viel Sucherei. Christoph blickt ratlos in die Landschaft: Do gehts jo woi ned owi?



Wieder zurück am Fuße des Gletschers - bist du narrisch...



Jaja, das Ausschlafen hat uns bei dieser Tour a weng einigschissn und so mussten wir dann im Finstan ins Tal hinunter. Was für ein Spaß mit nur einer Taschenlampe - da zeigt sich dass wir selbst auch nicht die Hellsten sind :)



Kommentare:

unmovedmover hat gesagt…

sche. auch a Möglichkeit die letzten schönen Herbsttage vor dem kalten Winter zu verbringen
lg seppl

funmover hat gesagt…

-12°C ??? brrrr.... aber richtig coole tour mit tollen bildern!!

Nina hat gesagt…

Offensichtlich sind wir nicht oft genug im Dunklen abgestiegen bzw mußten im Wald übernachten weil wir keine Stinlampe dabei hatten.. man lernt nie aus, oder?! :) Aber lässige tour!