Freitag, 31. Dezember 2010

Rambling in the Rambles

Obwohl Flo schon frühzeitig das sportliche Jahr für beendet erklärt hat, traut sich doch noch der eine oder andere ins Freie. Einen ersten Geschmack im Eisklettern haben wir uns schon geholt (siehe hier), da will man natürlich noch höher hinaus bzw. steiler rauf. Mehrere Seillängen hintereinander wären auch noch cool. The Rambles haben das zu bieten, also nix wie hin. So ein zweitägiger Ausflug in die Kälte hat schon was.

Erfahrungen gab es genug zu sammeln: kalte Zehen, ordentliche Nähmaschinen, gefrorene Schokoriegel, vor lauter Pump die Finger nicht mehr schließen können, screaming barfies, sich im Vorstieg anscheissen - sich aber vor einem Sturz in die Eisschraube noch mehr anscheissen - also weiterklettern, Abalakov anchors, squat-stand-swing,...

Ab sofort wird beim Autofahren nicht mehr nur nach Felsen, sondern auch nach Wasserfällen ausschau gehalten.








Und beim nächsten mal werd ich auch öfter zum Fotoapparat greifen um Fotos von Judith zu machen. Versprochen!

1 Kommentar:

funmover hat gesagt…

da ist man mal eine woche weg vom (internet-)fenster und dann gibt es gleich 2 neue einträge, cool!
das eisklettern schaut ja ganz schön wild aus - respekt!