Montag, 3. August 2009

Ab in den Süden!

Sechs Wochen Südamerika, da gibt es doch bestimmt eine Menge zu erzählen - denkt man sich. Und das gibt es auch. Aber hier nur das Wichtigste.

Der outdoortechnische Teil der Reise begann beim Santa Cruz Trek in der Cordillera Blanca. Eigentlich ja ein schöner Wanderweg nebst wunderschönen Bergen. Der Haken ist allerdings, dass praktisch jeder, der halbwegs einen Dollar in der Tasche hat, sich einen (oder mehrere) Esel mietet und so quietschvergnügt wandert. Für uns hieß dass jedoch wandern auf beschissenen Wegen. Aber abgesehen davon, eine echt schönes Stückchen Natur.


Eine zeitraubende Andenüberquerung später fanden wir uns dann im Dschungel von Tingo Maria wieder. Etwas heiss dort, aber nett anzuschauen.


Aja, in Machu Picchu waren wir auch. Manche waren mehr begeistert, andere weniger. Aber unbestritten beeindruckend. Auch die Bouldermöglichkeiten sind beeindruckend, wenn man auch nur in verborgenen Winkeln diesem verbotenen Treiben nachgehen kann.

Der outdoormäßige Höhepunkt kam dann jedoch in Bolivien, wo wir endlich unsere Bergausrüstung auspacken durften. Expedition, das geht so: man packt alle seine Sachen auf einen Esel, spaziert ins Base Camp und erfreut sich des Panoramas. Wenn man sich dann am nächsten Tag fit fühlt, spaziert man auf einen nahegelegenen Gipfel. Spazieren nicht wegen der fehlenden Anstrengung bzw. Atemnot, sondern wegen dem Tempo, das man an den Tag legt.


Bei Schneesturm kann es in unserem Mini-Zelt schon mal ungemütlich werden. Aber dafür ist die Landschaft am nächsten Tag umso netter.


Ausklingen lässt man so einen Trip am besten in einem schaukelndem Boot am Titicaca See.


Fazit der ganzen Geschichte: Südamerika hat schon was, auch wenn hohe Berge schwerer zu besteigen sind als gedacht, so siegt doch die Dankbarkeit, dass man so einen Trip machen durfte.

Kommentare:

hardmover hat gesagt…

Geleck, du bist ja genau doppelt so groß wie die Mädls denen der Esel gehört!
Klingt geil-bin ich das nächste Mal wohl auch dabei

crackmover hat gesagt…

Des mit die Eselmädels ist mir auch auf der Zunge gelegen :-). Traumhafte Geschichten, schade dass sie immer so schnell vorbei sind.

softmover hat gesagt…

jo saugeil. wahnsinns aufnahmen! mehr faellt mir da gar net ein! freu mich schon auf die geschichten!!!

liebe gruesse aus lisbon!
flo

injurymover hat gesagt…

Unglaublich - die passen ja fast in deine Bergstiefel....sehr schöne Fotos und tolle Sache - auch wenn's schon vorbei ist, die Erinnerungen halten ein Leben lang an.

funmover hat gesagt…

na da habt ihr ja richtige kontraste erlebt - vom schnee zu den palmen und wieder zurück ins gebirge :)
beeindruckende bilder!
super, dass es euch so gut gefallen hat!