Sonntag, 23. August 2009

Wedge Mountain

Wenn im Guidebook steht "Northeast Arete: A beautiful classic of mountaineering in Britsh Columbia ... with few crevasse issues to consider - a good choice for a solo ascent.", dann sollte man das doch ausprobieren. Also Freitag Nachmittag ins Auto und einen Riesenrucksack zum Camp am See hinaufschleppen.


Am Samstag Früh gehts dann richtig los. Zuerst über den Gletscher - 'Was ist da im Guidebook über die Gletscherspalten gestanden?'


Am Grat angekommen, dann der erste Blick auf die ganze Tour - 'Das Eis am Schluss sieht sicher nur so steil aus!', dachte ich mir.


Als ich dann auf vier Zacken und einem Eispickel gestützt wirklich im Eis stand, konnte ich es nicht glauben, dass sich 45° so steil anfühlen können. 'Aja genau, von Ausgesetztheit ist auch was im Buch gestanden.'

Bei traumhaftem Panorama am Gipfel war schnell vergessen, dass die Wadln brennen und die Hände zittern. Der Tour wird nur durch den nicht enden wollenden Abstiegshatscher der AAA-Status verwehrt - der Aufstieg ist jedenfalls perfekt.

Eins steht fest: von solchen Touren will ich mehr! (Für ein gesteigertes Sicherheitsgefühl vielleicht dann mit zwei Pickeln.)

Kommentare:

softmover hat gesagt…

feine tour! und mach keine scheiß auf gletscher!
lg aus der arbeit... :-(

funmover hat gesagt…

gratuliere zum gipfelsieg! wirklich eine beeindruckende tour mit tollen fotos!

seppi hat gesagt…

Respekt, so ein ding solo...

so berge, mit eis drauf haben schon was ich hab auch einen guster darauf bekommen

und auf pickel könnt ich auch nicht mehr verzichten - außer im Gesicht *gg*

Anonym hat gesagt…

wow, da tut sich ja viel bei den motionrocker! schoene geschichten! und das naechste mal dann nicht mehr solo :)

injurymover hat gesagt…

Hi Christoph! Schöne Tour; take care, Norbert