Donnerstag, 25. August 2011

Ferien

Hallo Leute,

wir liefern einen kurzen Bericht über unsere (im Vergleich zu euch) bescheidenen sportlichen Aktivitäten - man kann schon sagen, euren Höchstleistungen in Fels und Eis. Wir waren etwas lascher, wie unsere Karte nach dem Regen. Lag auf der Fußmatte, wer soll den bitte wissen, dass mein Ford undicht ist......














Die Klettergebiete
verlangten großteils athletische, weite Züge an guten Griffen. Wir waren in Vindön und Viks Kile, nahe Göteborg - wobei mir Vindön besser gefallen hat.





















Kajaken an der Schärenküste gehört natürlich auch dazu. Babsi hat sich voll ins Zeug gelegt (ich war der Lenker, sie der Motor).
















Was uns gerstört hat, war der ständig kalte Wind und das "Jedermannsrecht," welches durch viele Verbotsschilder nicht wirklich anwendbar ist (zumindest an den schönen Plätzen).


Kennt wer von euch Bullerbü? Das Kind in euch sicher!














Daher etwas früher zurück in die Heimat, wo sich 35°C hervorragend für diverse sportliche Betätigungen eignen. zB Mountainbike auf die Postalm und anschließender Dusche an einem Lammer Zufluß.
















Und am Mittwoch eine Nordwandbesteigung des kl. Koppenkarsteines. War schön frisch, den Hike danach bis zur Talstation bei den angenehmen Temperaturen hätten wir uns sparen können. Dafür war der Radler nachher umso besser. Die Tour hieß passend "Tour für heiße Tage". Schön zu klettern, die latente Steinschlaggefahr setze mir etwas zu.
































Kommentare:

softmover hat gesagt…

schn. schweden. was und der ford hin?

funmover hat gesagt…

Ihr ward bei den Kindern von Bullerbü - wie cool!!