Donnerstag, 26. August 2010

Wedge Mountain: Der Weg durch die Nordwand

Wenn freie Tage, Ferien und gutes Wetter zusammenfallen, dann gibt's wohl nur eins: rauf auf die Berg! Da wir im Juni am Wedge Mountain im tiefen Schnee steckengeblieben sind, war eine Tour schnell gefunden: Northface Couloir rauf (grün) und North-East Arete runter (rot).


Um 4 Uhr also Tagwache und den Gletscher überqueren. Einen kleinen Spaltensturz später, kam das große Fragezeichen auf uns zu: der Bergschrund. Dieser erwies sich allerdings als nette Eiskletterei und einfach zu überwinden.


Im Couloir war es dann etwas zapfig, die Kletterei dafür grandios. Zum Glück haben wir doch noch die Eisschrauben eingepackt.


Bei der Ausstiegswechte zeigte Judith ihre ganze Klasse und schon waren wir am Gipfel.


Um auch den Abstieg zum See geniessen zu können, fiel die Wahl auf den NO-Grat: ein Klassiker in BC. Durch die Steilheit etwas zeitraubend, aber allemal imposant.


Zurück beim Zelt waren wir nurmehr am Strahlen. What a day!


Es wäre nicht Kanada, wenn der Abstieg zum Auto nicht die letzten Kräfte kosten würde.

Kommentare:

softmover hat gesagt…

volle genial!

unmovedmover hat gesagt…

Sensationelle Tour kann man da nur sagen